Impressum | Fujitsu RunMyProcess

Impressum

Unternehmen:

Fujitsu RunMyProcess
3 Rue de Gramont
75002 Paris
Frankreich
Tel.: +33 1 75 77 51 80
E-Mail: contact@runmyprocess.com

Vorstand:

Hiroshi Yazawa

Aufsichtsrat:

Chiseki Sagawa (Vorsitzender)

Handelsregister:

Eingetragener Sitz: Paris, Frankreich
Registergericht: Paris
Reg.-Nr. 498 803 238 R.C.S. Paris
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: FR38498803238

Datenschutzbeauftragter:

Ni MA
Fujitsu RunMyProcess
3 Rue de Gramont
75002 Paris
Frankreich
E-Mail: dataprotection@runmyprocess.com

Information gemäß Artikel 13-14 DSGVO

Zweck der Datenerfassung, -verarbeitung oder -nutzung:

Unternehmensziele: Die Ziele des Unternehmens sind Folgende:

  1. Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Software sowie
  2. Bereitstellung aller Services im Zusammenhang mit der vom Unternehmen oder von Dritten entwickelten, hergestellten oder vertriebenen Software.

Das Unternehmen hat das Recht, alle oder einzelne geschäftliche Tätigkeiten weiterzuführen und alle Maßnahmen zu ergreifen, die im Zusammenhang mit den Unternehmenszielen stehen oder als direkt oder indirekt förderlich für die Unternehmensziele erachtet werden. Diese Unternehmensziele dienen als Orientierung für die Erfassung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit dessen Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Servicepartnern.

Die Unterstützung internationaler Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner wird durch die globalen Vertriebs- und Serviceorganisationen von RunMyProcess sowie vom Mutterunternehmen Fujitsu Ltd., Japan, sichergestellt.

Die Erfassung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten erfolgen vollumfänglich auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen oder zur Erfüllung der oben genannten Zwecke.

Gewährleistungsservices: Die folgenden Partner sind an der Bereitstellung von Gewährleistungsservices beteiligt:

  1. Lokale, kundenspezifische Servicepartner für Supportdesk-Services
  2. Lokale, kundenspezifische Service- und Vertriebspartner
  3. Der entsprechende Produkthersteller im Rahmen seiner Produkthaftung und Gewährleistung als Lieferant
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch RunMyProcess: Im Allgemeinen bezieht RunMyProcess die Rechtsgrundlage für seine Datenverarbeitung aus Artikel 6 DSGVO. Im Besonderen sind dies die folgenden Prinzipien im Bezug auf den Geschäftszweck von RunMyProcess:

  1. RunMyProcess verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten soweit für die Erfüllung eines Vertrags oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (siehe Artikel 6 (1) b).
  2. RunMyProcess verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten soweit für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich (siehe Artikel 6 (1) c).
  3. RunMyProcess verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im berechtigen Interesse von RunMyProcess oder eines Dritten, falls dies notwendig und recht und billig ist (siehe Artikel 6 (1) f). Die berechtigten Interessen von RunMyProcess ergeben sich aus dem oben beschriebenen Geschäftszweck. Und
  4. RunMyProcess verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, sofern notwendig und möglich, auf Basis Ihrer Einwilligung (siehe Artikel 6 (1) a).
Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der entsprechenden Daten oder Datenkategorien: Auf Anfrage informieren wir Sie gerne über die Verfahren, bei denen Ihre Daten möglicherweise gespeichert werden, und darüber, welche Daten in jedem einzelnen Fall betroffen sind.

Die Systeme und Prozesse von RunMyProcess betreffen folgende Gruppen:

  1. Kunden, potenzielle Kunden, Abonnenten
  2. Lieferanten
  3. Berater und Partner
  4. Mitarbeiter und Bewerber sowie in speziellen Fällen ehemalige Mitarbeiter von RunMyProcess

In seinen Systemen und Prozessen nutzt RunMyProcess vorwiegend die folgenden Datenkategorien:

  1. Personenbezogene Stammdaten (z. B. Vorname, Nachname, Titel, Adresse)
  2. Kommunikationsdaten (z. B. Telefon, E-Mail)
  3. Vertragsstammdaten (Vertragsbeziehung, Produktinteresse und Vertragserfüllung)
  4. Kundenhistorie
  5. Daten zu Vertragsabrechnung und Zahlung (z. B. Bankverbindung, Kontonummer oder ggf. Kreditkartennummer)
  6. Planungs- und Kontrolldaten
  7. Informationsdetails Dritter (z. B. Kreditagenturen oder öffentliche Register)

In einem sehr begrenzten Umfang (vorwiegend intern im Hinblick auf das Anstellungsverhältnis zwischen Mitarbeitern und RunMyProcess) erfasst, speichert, verarbeitet und nutzt RunMyProcess im rechtlich vorgeschriebenen Rahmen auch Sonderkategorien von personenbezogenen Daten gemäß Artikel 9 DSGVO.
RunMyProcess arbeitet mit IT-Dienstleistern, insbesondere mit Cloud-Serviceanbietern, innerhalb seiner eigenen IT-Infrastruktur sowie in der CRM- und Serviceumgebung.

Falls und soweit RunMyProcess während der Durchführung seiner Services Zugriff auf die Daten seiner Kunden erlagen kann oder erlangt, erfolgt dieser Zugriff auf Grundlage der Servicevereinbarung und der entsprechenden Datenschutzbestimmungen; außerdem führt RunMyProcess seine Arbeiten unter strikter Einhaltung der Anweisungen des Kunden und im Auftrag des Kunden durch. Die Bestimmungen hinsichtlich Personengruppen, Datentypen, Datenkategorien und ggf. Sonderkategorien personenbezogener Daten werden vom RunMyProcess-Kunden festgelegt.

Empfänger oder Empfängerkategorien, denen die Daten offengelegt werden können: Behörden, bei denen rechtliche Bestimmungen von zentraler Bedeutung sind, Dienstleister und Lieferanten im Rahmen der Auftragsverarbeitung oder auf Basis eines berechtigten Interesses.
Datenübertragung an Drittländer (Länder außerhalb des EWR): Die Kommunikationsdaten aller Mitarbeiter sind für alle RunMyProcess-Mitarbeiter weltweit, und somit auch in Drittländern, verfügbar.
Kunden-, Lieferanten- und Dienstleisterdaten werden nur auf Basis rechtlicher Bestimmungen übertragen.
Grundsätzlich findet die Übertragung von Daten an Empfänger in Drittländern auf Basis angemessener Garantien statt.
Nutzung und Erfassung von Informationen im Zusammenhang mit Social-Media-Umgebungen: Die RunMyProcess-Website verwendet Plug-ins von sozialen Netzwerken wie Xing, Twitter, Facebook, LinkedIn und Google+, um Informationen zu sammeln.
Diese Plug-ins sind anhand eines Logos oder eines entsprechenden Zusatzes der jeweiligen Plattform erkennbar. Wenn Sie eine unserer Seiten mit einem dieser Plug-ins aufrufen, können die Plug-ins eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und der entsprechenden Seite des jeweiligen sozialen Netzwerks herstellen.
Da die Übertragung direkt zwischen Ihrem Browser und dem entsprechenden Netzwerk stattfindet, hat RunMyProcess keinen Zugriff auf und keine Kenntnis der in Folge übertragenen Daten. Die Tatsache, dass Sie die entsprechende Seite aufgerufen haben und an einem RunMyProcess-Produkt oder einer Information von RunMyProcess interessiert sind, wird jedoch in der Regel übermittelt.Falls Sie gleichzeitig bei einer dieser Plattformen angemeldet sind oder sich später bei dem entsprechenden sozialen Netzwerk anmelden, können die Plug-ins diese Information automatisch mit Ihrem Konto verknüpfen. Diese Information wird einer einzelnen natürlichen Person zugeordnet. Dasselbe gilt, wenn Sie Plug-ins (z. B. „Gefällt mir“) nutzen oder Kommentare schreiben. Wenn Sie z. B. auf eine entsprechende Schaltfläche wie „Gefällt mir“ klicken oder einen Kommentar schreiben, können in der Regel u. a. folgende Daten (je nach Betreiber des sozialen Netzwerks) übertragen werden:

  1. IP-Adresse
  2. Browserinformationen und Betriebssystem
  3. Bildschirmauflösung
  4. Installierte Browser-Plug-ins wie Adobe Flash Player
  5. Ursprungsadresse des Besuchers, falls Sie einem Link gefolgt sind (Referrer)
  6. URL der aktuellen Seite

Die von RunMyProcess selbst betriebenen Wikis und Blogs unterliegen den Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen von RunMyProcess.
RunMyProcess hat jedoch keinen Einfluss auf die Nutzung dieser Daten in den entsprechenden sozialen Netzwerken. Wenn Sie den Teilnehmern eines/r der oben genannten sozialen Netzwerke oder Plattformen Inhalte (wie Bilder, Informationen, Kontaktdaten, Ihre persönliche Meinung oder andere Arten persönlicher Informationen) zur Verfügung stellen, so ist dies nicht durch die Datenschutzrichtlinie von RunMyProcess abgedeckt. Für diese Inhalte gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der entsprechenden Betreiber.
Die von RunMyProcess verwendeten Plattformen (Plug-ins) und ihre entsprechenden Datenschutzerklärungen sind zu Ihrer Information in der folgenden Übersicht aufgeführt. Bitte machen Sie sich mit Ihren eigenen Rechten und Pflichten und denen der entsprechenden Social-Media-Plattformen vertraut.

Soziales Netzwerk Auswählen Datenschutzrichtlinie
Twitter https://twitter.com Datenschutzrichtlinie von
Twitter
Xing www.xing.com Datenschutzrichtlinie von
Xing
Google https://www.google.com Datenschutzrichtlinie von
Google
YouTube www.youtube.com Datenschutzrichtlinie von
YouTube
LinkedIn https://www.linkedin.com Datenschutzrichtlinie von
LinkedIn
Facebook https://www.facebook.com Datenschutzrichtlinie von
Facebook
Pinterest https://pinterest.com Datenschutzrichtlinie von
Pinterest
Slideshare https://www.slideshare.net Datenschutzrichtlinie von
Slideshare
Technische und organisatorische Maßnahmen: RunMyProcess ergreift alle angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um die gespeicherten personenbezogenen Daten und Informationen zu schützen.
Abhängig vom jeweils vereinbarten spezifischen Service können dies folgende Maßnahmen sein:
Zugriffskontrolle, Festplattenkontrolle, Speicherkontrolle, Nutzerkontrolle, Übertragungskontrolle, Eingabekontrolle, Transportkontrolle, Wiederherstellbarkeit, Zuverlässigkeit, Datenintegrität, Auftragssteuerung, Verfügbarkeitskontrolle und Trennbarkeit.
Ihre Rechte: Gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen des Landes, in dem Sie sich aufhalten, haben Sie möglicherweise gewisse Rechte im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten. Als betroffene Person haben Sie ein Auskunftsrecht gemäß Artikel 15 DSGVO, ein Recht auf Berichtigung gemäß Artikel 16 DSGVO, ein Recht auf Löschung gemäß Artikel 17 DSGVO, ein Recht auf eingeschränkte Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO und ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 DSGVO. Für das Auskunftsrecht und das Recht auf Löschung gelten die Einschränkungen der §§ 34, 35 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz).

Zusätzlich besteht das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG). Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes, an dem die angebliche Verletzung stattgefunden hat, einzureichen, wenn Sie glauben, dass die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die Datenschutzgesetze verletzen.

Auskunftsersuchen: Weitere Informationen zum Datenschutz und dazu, wie sie Ihre Rechte gegen RunMyProcess geltend machen können, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie, die wir im Internet veröffentlicht haben.

Bei Fragen unterstützt Sie gerne die Datenschutzorganisation von RunMyProcess.

Kontakt:

Datenschutzbeauftragter
Fujitsu RunMyProcess
3 Rue de Gramont
75002 Paris
Frankreich
E-Mail: dataprotection@runmyprocess.com

Weitere Informationen und Erklärungen zu den genannten Rechten finden Sie auf der Website „Rechte für Bürger“ der Europäischen Kommission sowie bei der

Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés

3 Place de Fontenoy
TSA 80715
75334 PARIS CEDEX 07
Frankreich

Tel.: +33 (0)1.53.73.22.22
Homepage: https://www.cnil.fr/en

Eine Übersicht über nationale und internationale Datenschutzbehörden finden Sie hier.